Betten-Jung Outlet in Hachenburg

Angebote Brinkhaus Matratzen


 

ROM KS

7-Zonen-Kaltschaummatratze mit Schulterkomfortzone. Die Oberfläche des punktelastischen Kaltschaumkerns ist mit einem 3D-Würfelschnitt versehen. Die Schulterzone ist ansteigend weich gestaltet. Das Becken sinkt durch die aufgebrochene Oberfläche weich ein.
Bezug: 45 % Lyocell (Tencel®), 28 % Polyamid, 25,5 % Polyester, 1,5 % Elastan, versteppt mit 400 g/m2 Klimafaser
Kern: ca. 18 cm hoher Kaltschaumkern (RG40) mit 7 Liegezonen in 3D-Würfelschnitt-Technik mit ausgeprägter Schulterkomfortzone
Hygiene: Bezug abnehmbar und waschbar bis 60 °C, somit ist er auch für Allergiker geeignet.
Höhe: ca. 22 cm

90/200 | Outlet Preis 369,00 €

100/200 | Outlet Preis 369,00 €

120/200 | Outlet Preis 499,00 €

140/200 | Outlet Preis 569,00 €

160/200 | Outlet Preis 649,00 €

180/200 | Outlet Preis 739,00 €

200/200 | Outlet Preis 789,00 €

 

ROM TTFK

Die Matratze ROM TTFK ist eine hochwertige Tonnentaschen-Federkern-Matratze mit 7 Liegezonen und einer weichen Komfortauflage aus atmungsaktivem Kaltschaum. Sie bietet eine gute punktgenaue Unterstützung des Körpers und sorgt gleichzeitig für ein hervorragendes Schlafklima.
Bezug: 45 % Lyocell (Tencel®), 28 % Polyamid, 25,5 % Polyester, 1,5 % Elastan, versteppt mit 400 g/m2 Klimafaser
Kern: ca. 18 cm hoher 500er-Tonnentaschenfederkern (360 Federn bei 90 x 200 cm) mit 7 ergonomischen Liegezonen, beidseitig mit ca. 3 cm hoher Komfortauflage aus Kaltschaum (RG40)
Hygiene: Bezug abnehmbar und waschbar bis 60 °C, somit ist er auch für Allergiker geeignet.
Höhe: ca. 22 cm

90/200 | Outlet Preis 329,00 €

100/200 | Outlet Preis 329,00 €

120/200 | Outlet Preis 449,00 €

140/200 | Outlet Preis 519,00 €

160/200 | Outlet Preis 599,00 €

180/200 | Outlet Preis 669,00 €

200/200 | Outlet Preis 729,00 €

 

GENUA TTFK

Die Matratze GENUA TTFK ist eine hochwertige Tonnentaschenfederkernmatratze mit 7 Liegezonen und einer beidseitigen Rhombo-therm® Auflage aus hypersoftem Schaum.
Bezug: 45 % Lyocell (Tencel®), 28 % Polyamid, 25,5 % Polyester, 1,5 % Elastan, versteppt mit 400 g/m2 Klimafaser
Kern: ca. 20 cm hoher 500er-Tonnentaschenfederkern (360 Federn bei 90 x 200 cm) mit 7 ergonomischen Liegezonen, beidseitig mit hypersofter Rhombo-therm®-Auflage (RG40) und verstärkter Sitzkante
Hygiene: Bezug abnehmbar und waschbar bis 60 °C, somit ist er auch für Allergiker geeignet.
Höhe: ca. 24 cm

90/200 | Outlet Preis 429,00 €

100/200 | Outlet Preis 429,00 €

120/200 | Outlet Preis 569,00 €

140/200 | Outlet Preis 649,00 €

160/200 | Outlet Preis 739,00 €

180/200 | Outlet Preis 859,00 €

200/200 | Outlet Preis 929,00 €

 

Alle Angebote solange der Vorrat reicht!

Info unter: 02662-93 96 92

Das ist nur eine kleine Auswahl von Matratzen- Angebote,
viel mehr von führenden Hersteller finden Sie im Outlet!



Wichtige Tipps für den Matratzen-Kauf –
in wenigen Schritten zur Kaufentscheidung

Je besser Ihre Matratze auf Ihren Körper und Ihre ganz individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist, desto besser schlafen Sie.

So einfach lässt sich die Relevanz der perfekten Schlafunterlage zusammenfassen.Wir haben die besten Kauf-Tipps für Sie zusammengestellt und erklären die wesentlichen Unterschiede der verschiedenen Matratzen-Arten und Materialien.


Darum ist eine gute Matratze so wichtig

Die Matratze übernimmt eine Vielzahl wichtiger Aufgaben für die perfekte Regeneration Ihres Körpers während des Schlafens. Im Idealfall entlastet sie die Rücken- und Halswirbelsäule sowie die Muskulatur und sorgt für ein ausgeglichenes Schlafklima. Matratzen, die in den wesentlichen Eigenschaften nicht optimal Ihrem Körper, Gewicht und/oder Ihrem Wärmeempfinden entsprechen, können nicht nur einen erholsamen Schlaf verhindern, sondern im schlimmsten Fall auch körperliche Einschränkungen wie Verspannungen und Rückenschmerzen bedingen.

Welche Matratze die perfekte Lösung für Sie persönlich ist, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, die der Fachberater im Beratungsgespräch mit Ihnen erfragt. Ob Körperform, Gewicht, Kälteempfinden, Transpiration oder orthopädische Probleme: All diese Aspekte sind für die Wahl der richtigen Matratze entscheidend und so individuell wie die Menschen selbst.


Unterschiede der Matratzen-Härtegrade

Beim Matratzen-Kauf spielt immer die Wahl des richtigen Härtegrades eine große Rolle. Vorab die wichtige Information: Härtegrade können von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ausfallen, da Sie keiner Norm unterliegen. Generell basiert der Härtegrad aber immer auf dem Körpergewicht des Liegenden.

H1 = weich bis mittelweich, bis 60 kg
H2 = mittelweich bis mittelfest, bis 80 kg
H3 = mittelfest bis fest, ab 80 kg
H4 = fest bis sehr fest, ab 110 kg
H5 = sehr fest, ab 130 kg

Wählen Sie unbedingt einen Härtegrad, der Ihrem Gewicht entspricht – ansonsten drohen schlimmstenfalls gesundheitliche Folgen! Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier bei Ihrem persönlichen Fachberater.


Matratzen-Arten – die Unterschiede und Eigenschaften

 

Die Federkern-Matratze

Klassische Federkern-Matratzen bestehen aus einem Stahlfedern-Geflecht, in deren Zylindern kleine Stoffsäckchen eingearbeitet sind. Sie sind etwas schwerer und unflexibler als beispielsweise Matratzen aus Kaltschaum, gewährleiten bei einer hohen Anzahl an Federn aber eine gute Punktelastizität. So genannte Tonnentaschenfederkern-Matratzen sind im Kern etwas anders aufgebaut (tonnenförmige, leicht eindrückbare Federn) und sind dadurch anschmiegsamer und flexibler. Federkern-Matratzen eigenen sich besonders für unruhige Schläfer mit einem geringeren Kälteempfinden und einem normalem bis höherem Körpergewicht.

Die Gelschaum-Matratze

Langlebig, elastisch und temperaturneutral – das sind die wesentlichen Eigenschaften von Gel-Matratzen, die – wie der Name schon sagt – im Kern aus Gel bestehen, der bei hochwertigen Modellen noch durch einen festen Schaum umschlossen wird, und dadurch hinsichtlich des Komforts Gemeinsamkeiten mit Wasserbetten aufweisen. Eine gute Gelschaum-Matratze entlastet die Wirbelsäule und passt sich sehr gut an die jeweils individuelle Körperform an.

Die Kaltschaum-Matratze

Kaltschaum-Matratzen überzeugen durch eine sehr gute Stützwirkung, eine elastische Oberfläche und eine gute Punktelastizität. Sie sind eine gute Wahl für Menschen, die sich im Schlaf viel bewegen und schwitzen, da sie eine gute Luftzirkulation bieten und Feuchtigkeit abtransportieren. Auch Allergiker schlafen auf den Matratzen, die im Inneren mit einem Kern aus Schaum-Polyuerethan gefüllt sind, sehr gut.

Die Viscoschaum-Matratze

Die Matratze, die auf die Raumtemperatur reagiert und proportional zum Anstieg weicher wird. Matratzen mit einem Kern aus dem thermoelastischen Schaumstoff gelten als besonders flexibel sowie anpassungsfähig und eignen sich daher besonders für Menschen mit Problemen wie Verspannungen, die dabei ruhig schlafen und nachts nur wenig schwitzen.



Finden Sie die perfekte Balance –
so erkennen Sie hochwertige Lattenroste

Der Lattenrost, auch Unterfederung genannt, ist von essentieller Wichtigkeit für Ihren Schlafkomfort. Er balanciert Ihren Körper aus und sorgt für eine optimale Gewichtsverteilung. Das ist nicht nur wichtig für die Gemütlichkeit Ihrer Schlafstätte, sondern auch ein entscheidender gesundheitlicher Aspekt. Gute Lattenroste sorgen dafür, dass Ihre Wirbelsäule, die Schultern und das Becken bestmöglich entlastet werden. So vermeiden Sie auf Dauer Rückenschmerzen und Verspannungen. Wir verraten, woraus Lattenroste bestehen, wie Sie gute Modelle erkennen und worauf es beim Kauf eines neuen Lattenrosts ankommt.


Entlastung für Ihren Körper – diese Aufgaben hat ein Lattenrost

Wie bereits beschrieben trägt ein guter Lattenrost (in Verbindung mit einer qualitativ hochwertigen Matratze) dazu bei, dass Ihr Körper entlastet wird. Das bezieht sich vor allem auf die Partien, die für unsere Haltung verantwortlich sind. Ein Lattenrost stützt den Körper genau an den Stellen, die verhältnismäßig schwer sind und ansonsten Gefahr laufen würden, im Bett zu versinken. Er verhindert ein Abknicken der Wirbelsäule und hält das Becken sowie die Schultern gerade.

Klassischer Lattenrost

Der klassische Lattenrost besteht im Kern aus vielen einzelnen Latten aus Holz oder Kunststoff, die sich innerhalb eines Rahmens befinden. Hier gilt der Grundsatz: Je mehr Latten, desto besser. Sind viele Latten vorhanden, hat die Matratze eine stabilere Grundlage und der Lattenrost kann seine Stützwirkung punktgenauer erzielen. An den Latten befinden sich Gummielemente, mit deren Hilfe der Härtegrad individuell angepasst werden kann. Klassische Lattenroste sind in nahezu allen Qualitätsstufen und Preisklassen erhältlich. Zudem gib es sie auch mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen, wie beispielsweise einer Schulternkomfortzone oder elektrische Lattenroste bzw. Lattenroste mit Motor, die sich per Knopfdruck verstellen lassen. Auf folgende Aspekte sollten Sie beim Kauf eines klassischen Modells achten:


  • Hohe Latten-Anzahl
  • Passender Abstand der Latten – ein breiter Abstand ist z. B. weniger geeignet für Gel- oder Viscose-Schaummatratzen (besser max. 3 – 4 cm)
  • Kongruenz der Lattenrost-Zoneneinteilung zu der der Matratze
  • Bettmaße beachten – bei niedrigen Designbetten sollte unbedingt ein entsprechend niedriger Lattenrost gewählt werden
  • Modell mit einem hohen Individualisierungsgrad und vielen Verstellmöglichkeiten wählen

Tellerrahmen / Tellerlattenrost

Eine Tellerrahmen-Unterfederung besteht aus kleinen „Tellern“ aus elastischem Kunststoff, die sich in alle Richtungen bewegen lassen. Deswegen zeichnen sie sich durch eine hohe Punktelastizität und ein weiches Liegegefühl aus. Tellerrahmen geben sehr gut nach und können Ihren Rücken dadurch bestmöglich entlasten, eignen sich aber genau aufgrund dieser Eigenschaften besser für leicht- bis normalgewichtige Menschen.


Die Stützwirkung ist insgesamt etwas schwächer ausgeprägt als bei klassischen Lattenrosten, weswegen sich der Einsatz bei Menschen mit Rückenproblemen nicht empfiehlt. Achten Sie beim Kauf eines Tellerlattenrost auf folgende Punkte:
  • Nicht geeignet als Unterfederung für Federkernmatratzen / Taschenfederkernmatratzen
  • Gut geeignet für Seitenschläfer
  • Je mehr Teller, desto besser
  • Körpergewichteignung

Rollroste

So genannte Rollroste ist in der Regel die günstigste Art der Unterfederung. Ihre einzige Aufgabe ist, die Matratze zu tragen – sie selbst bieten so gut wie keine Stützwirkung. Aufgrund ihrer Beschaffenheit und geringen Materialdichte eignen sich Rollroste daher nur für den Einsatz in Verbindung mit einer starken Federkernmatratze, die selbst für eine entsprechende Stützwirkung sorgt.


Unsere Kauftipps für Lattenroste

Wir haben eine kleine Checkliste für Sie zusammengestellt, die Sie im Kaufprozess unterstützen und auch als Vorbereitung für das Gespräch mit dem Fachberater dienen kann. Folgende Anforderungen sollte ein Lattenrost erfüllen:

  • Individuelle Verstellmöglichkeit (vor allem beim Kopf- und Fußteil)
  • Leichte und unkomplizierte Handhabung der Verstellmöglichkeiten
  • Gleichmäßige Verteilung der Stützwirkung bzw. punktuelle Stütze bei unterschiedlicher Gewichtsverteilung
  • Anpassung an die individuelle Körperlagerung und Schlafposition
  • Gewährleistung einer guten Luftzirkulation für ein optimales Schlafklima

Das Team von Betten-Jung Outlet freut sich auf Ihren Besuch!
Info 02662-93 96 92

Betten Jung Outlet in 57627 Hachenburg

Betten Jung | Outlet
57627 Hachenburg
Gewerbegebiet Saynstr. 45


INFO 02662 - 939692
info@betten-jung-outlet.de
www.betten-jung-outlet.de

Betten Jung  in 57627 Hachenburg

Betten Jung | Schlafen & Wohnen
57627 Hachenburg
Adolf-Kolping-Straße 5


INFO 02662 - 94424
info@betten-jung.de
www.betten-jung.de